>> Spielbericht

# FV Blau-Weiß Königswalde - EINTRACHT 1:1 (0:1)

M. Fehlau - T. Schmidt, E. Theisinger, D. Haase, A. Marschner (A. Felber, 63. Min), C. Wolf, M. Kühn (M. Felber, 90. Min), R. Schlegel, M. Schnabel, R. Einenkel (MK) - V. Panov

Mit gemischten Gefühlen begab sich der Eintracht-Tross gestern in das drittschönste Dorf Sachsens von 2005 - Königswalde. Die Zaeskeelf musste erneut die Ausfälle von Sturmduo Päßler/Schaarschmidt, sowie von P. Reinhold und zunächst auch von A. Felber kompensieren. Wieder einmal wurde die Startelf umgestellt, ebenso die Taktik.
Anpfiff. Wie in der Kabine besprochen begannen die Thum-Herolder das Spiel tiefstehend und die Räume engmachend. Nach zehn Minuten dann die erste Offensivaktion der Gäste: M. Kühn setzt sich gut auf der Außenbahn durch, zieht nach innen und legt quer anstatt selbst abzuschließen. Auch wenn die Chance verpuffte war diese Situation eine Art Initialzündung. Die Eintracht merkte, dass gegen den haushohen Favoriten doch etwas ging und so erspielte sie sich in der Folge die klareren Chancen. So zum Beispiel zog C. Wolf aus mehr als 20m ab, doch weder dieser Ball noch der Nachschuss von A. Marschner fanden den Weg über die Linie. Dann aber die 20. Minute: Nach dem perfekten Zusammenspiel von M. Kühn und R. Einenkel wird V. Panov mustergültig in Szene gesetzt, der sicher zur 1:0-Führung verwandelt. Danach nahmen die Gäste etwas das Tempo raus und ließen Königswalde besser ins Spiel kommen.
Im zweiten Durchgang zeigten die Hausherren ihre Qualitäten und berannten das Gehäuse von M. Fehlau. Das Abwehrbollwerk hielt bis zur 69. Minute, dann wurde M. Fehlau doch von K. Bräuer überwunden - jedoch nicht ganz fair. Nun wollten die Gastgeber den Heimsieg und die Kräfte der Eintracht ließen nach. Mit Mann und Maus, nach dem gelbroten Karton für V. Panov ab der 86. Minute in Unterzahl und auch über die fünf Minuten Nachspielzeit hinweg verteidigten sie jedoch heldenhaft den Punkt. Ein unglaublich intensives und aufreibendes Spiel, für das sich die stark kämpfenden ESV’ler mit einem weiteren Punkt belohnen. Mit dieser Einstellung sollte es auch in die nächsten Begegnungen gegen Neuwürschnitz und Gornsdorf gehen!

T.M.


# EINTRACHT II - SpG Zp./Krum./Pock./Leng. II 2:9 (1:5)

Der Himmel verdunkelt sich über der zweiten Mannschaft des ESV. Planlos, mutlos und kraftlos ergaben sie sich ihrem Schicksal gegen den keinesfalls überragenden Spitzenreiter. Natürlich kann man dieses Spiel verlieren, aber nicht in dieser Art und Weise. Mannschaft und Trainer müssen sich hier schleunigst zusammensetzen, um diese Krise abzuwenden!

# Damen: EINTRACHT - Chemnitzer FC 3:2 (2:1)

Für Städter gibt es im Gebirge nichts zu holen! Erster Saisonsieg für die Eintracht-Damen. Spielbericht folgt…

# F-Jugend | SV Leukersdorf - EINTRACHT 1:0

# A-Jugend | SpG Au./Ho./Go./Thum-Herold - SpG Oelsnitz/Stollberg 5:1

Back to top