>> Spielbericht:

Auch wenn Ehrenfriedersdorf 675 Jahre feiert - Die Festwochen steigen derzeit in THUM! Heute gab es die nächsten sechs Punkte für die Herren.

 

# VfB Annaberg II - EINTRACHT 2:3 (1:1)

Für die erste Mannschaft ging es zur Zweiten Vertretung der Kreishauptstadt. Mit einem Unentschieden gegen Königswalde und dem Auswärtserfolg in Gornsdorf, ein Gegner dem man die Favoritenrolle zuteilen sollte. Die Annaberger spielten von Beginn an sehr diszipliniert und ließen den ESV nicht ins Spiel kommen. Die erste Chance nach 13 gespielten Minuten landete dann auch direkt im Tor von E. Theisinger (Torschütze: T. Mehner). Infolgedessen verlor das Spiel deutlich an Niveau, doch der Eintracht gelang kurz vor der Pause der psychologisch wichtige Ausgleich. Ein beherzter Schuss von Reinhold kann von der VfB-Abwehr nicht entscheidend geklärt werden und D. Päßler köpft im Nachsetzen zum etwas glücklichen 1:1 ein (44. Min).

In der zweiten Halbzeit fing die ESV-Elf sich, erhöhte den Druck und spielte gute Chancen heraus. In der 60. Min zog R. Schlegel aus 20m einfach mal ab und traf zum mittlerweile verdienten 1:2. Zehn Minuten später hatte D. Päßler die Riesenmöglichkeit zur Entscheidung, welche er aber kläglich verschenkt -  Im direkten Gegenzug kann D. Haase beim Klärungsversuch das Leder nur noch ins eigene Tor lenken. Die Partie erneut ausgeglichen. Der ESV steckte aber nicht auf:  Päßler wird in der Schlussphase mustergültig bedient, machte es mit einem gekonnten Tänzchen nochmals spannend, verwandelte dann letztendlich aber eiskalt zum 2:3 (87. Min). Danach wurde es nochmal hektisch. Nach einem kurzen Knockout von A. Felber, der daraufhin das Feld verließ, mussten die Zaeske-Männer die schier endlose Nachspielzeit zu zehnt überstehen - aber dann war er da: Der 1. Kreisliga-Auswärtsdreier. GEIL! Um Haaresbreite bringt sich die Eintracht um den wohlverdienten Lohn, doch am Ende gewinnt sie ein intensives und aufreibendes Spiel „völlig zurecht“ (Zitat A.W.J. Scholl).

 

# EINTRACHT II - SG Rotation Borstendorf II 2:0 (1:0)

Die zweite Thumer Mannschaft dominierte das Spielgeschehen von Beginn an. Borstendorf fand gegen die motivierten und kompakt stehenden ESV-Spieler zu keinem Zeitpunkt ein Mittel dem Tor von Keeper M. Fehlau gefährlich zu werden. Jedoch sorgt die mangelhafte Chancenverwertung der Amateure weiterhin für Sorgenfalten - hieran muss in den kommenden Tagen unbedingt gearbeitet werden. Letztendlich gelang es dann A. Wittig und M. Weigel doch das Spielgerät in die Maschen zu drücken und der Eintracht den ersten Heimsieg der Saison zu bescheren. Mit diesem klettert das Team von J. Heine auf Rang drei!

 

# Damen | Bischofswerdaer FV - EINTRACHT 4:1

# F-Junioren | EINTRACHT - FC Greifenstein 04 4:3

# B-Mädels | SpG Radeberg/Stolpen – EINTRACHT 6:3

# A-Jugend | SpG Auerbach/Thum - SpG Buchholz/Sehmatal 3:0

Back to top