>> Spielbericht

# EINTRACHT - SV RW Neuwürschnitz 0:0 (0:0)

E. Theisinger - T. Schmidt, A. Felber, M. Schnabel, D. Haase - C. Wolf (M. Felber, 75. Min), P. Reinhold, M. Kühn, R. Einenkel (MK) (M. Schaarschmidt, 65. Min), R. Schlegel (A. Marschner, 67. Min) - D. Päßler

Mit Ausnahme des gelbrot-gesperrten V. Panov konnte Trainer M. Zaeske heute nahezu aus dem Vollen schöpfen und eine gute Anfangself in das Rennen gegen den bis heute ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Neuwürschnitz schicken. Die ESV-Elf zeigte sich von dem schwachen Beginn der Gäste etwas überrascht. Nach einer kurzen Abtastphase übernahm die Eintracht dann das Kommando und verzeichnete in Person von M. Kühn die erste dicke Torchance (9. Min), auf welche weitere gute Möglichkeiten folgten. Auch im weiteren Spielverlauf präsentierte sich die Heimmannschaft vor über 110 Zuschauern stets hellwach und agierte selbstbewusst und souverän. Die weitestgehend sichere Defensive wurde erst ab Mitte der ersten 45 Minuten verstärkt unter Druck gesetzt. Doch die Angriffe beider Seiten verpufften zumeist in der Verteidigung oder an den beiden überragenden Torhütern.
Auch im zweiten Durchgang blieben zwingende Torchancen Mangelware. Auch wenn sich Neuwürschnitz optische Feldvorteile erarbeitete, blieb die Eintracht stets über äußerst schnelle Konter gefährlich. Im Verlauf des zweiten Durchgangs wurde das Spiel dann deutlich körperbetonter und die junge Schiedsrichterin hatte Probleme bei den zahlreichen Rudelbildungen einen kühlen Kopf zu bewahren. Doch auch aus dem vollkommen berechtigten Platzverweis für einen Gästespieler konnte der ESV kein Kapital mehr schlagen.
Am Ende erkämpft sich die Thum-Herolder Mannschaft einen verdienten Punkt gegen einen weiteren Titelfavoriten. Nichtsdestotrotz sind die ESV’ler neben den Königswaldern aktuell die Remis-Könige der Liga, was auf Dauer problematisch werden kann (vgl. Dynamo Dresden Saison 2013/14). Dennoch eine hochgradig arrangierte und tolle Leistung unserer Elf, die Selbstvertrauen für den nächsten Härtetest in Gornsdorf gibt.

# SV BW Hilmersdorf - EINTRACHT II 1:0 (0:0)

Gezeichnet, aber keineswegs entmutigt von den letzten Wochen ging die 2. Garde des ESV Eintracht in die Partie beim Tabellenzweiten aus Hilmersdorf.
Vor der Partie pushte Urlaubsvertretung Olli Wenzek die Mannschaft noch einmal und dann ging es im neuen System mit nur einer echten Spitze ins Spielgeschehen.
Die erste Hälfte begann verhalten, Hilmersdorf dominierte das Spiel, ohne viel zu riskieren. Die Hintermannschaft des ESV zeigte sich von den Angriffsbemühungen keineswegs überfordert und verteidigte, bis auf eine brenzlige Situation, souverän. Nach vorn ging in Halbzeit eins jedoch nicht viel, die einzige nennenswerte Chance hatte Christian Weigert nach einem Eckball.
Die zweite Hälfte begann wie die erste endete. Hilmersdorf machte das Spiel während der ESV sich auf die Verteidigung der Null auf der inneren Anzeigetafel beschränkte. Nach einen Konter der Gastgeber kam es jedoch zu einem Foul, ca. zwei Meter vor dem ESV-Strafraum. Der ca. 50m entfernt postierte Schiedsrichter pfiff jedoch zum allgemeinen Eintracht-Entsetzen Elfmeter. Klare Fehlentscheidung! Der Gegner schaute dem geschenkten Gaul nicht ins Maul und nutzte die Großchance zur Führung.
Daraufhin verstärkten die Thumer ihre Angriffsbemühungen, ohne jedoch Großchancen herauszuspielen.
Nach einem langen Ball kam es (diesmal im Strafraum) zu einem Halten des Hilmersdorfer Verteidigers, woraufhin der Schiedsrichter, diesmal aus ca. 30 Metern, wieder auf den Punkt zeigte. Ebenfalls eine diskussionswürdige Entscheidung, die aber eher einen Elfmeterpfiff rechtfertigte als das 0:1. Den zweiten Elfmeter des Spiels entschärfte der Torhüter aus Hilmersdorf jedoch mit einer starken Parade. So blieb es beim 1:0, welches aus Thumer Sicht höchst bitter zustande kam. Festhalten lässt sich jedoch ein klarer Aufwärtstrend in punkto Kampf und Zusammenhalt der Mannschaft. Weiter so, Thumer Amateure!

C.F.


# F-Jugend |EINTRACHT - FSV Burkhardtsdorf 5:0

# D-Jugend | Spg Neundorf-W./Zptal - EINTRACHT 1:5

# E-Jugend | F.V.Krokusblüte Drebach/Falkenbach - EINTRACHT 5:1

# A-Jugend | SpG Au./Ho./Go./Thum-Herold - SpG Jahnsdorf/Burkhardtsdorf 0:3

Bereits am Mittwoch bezwang unsere B-Jugend, die SpG Au./Ho./Go./Thum-Herold, die SpG Amtsberg/Einsiedel mit 5:1. In dem Spiel waren auch die Thumer Juwele Brian Goldammer (2x) und Robin Ehrlich (1x) erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch!

# B-Jugend | SpG Au./Ho./Go./Thum-Herold - SpG Amtsberg/Einsiedel 5:1

Back to top