Im Derby gegen den CFC konnten die Damen des ESV wichtige 3 Punkte einfahren!

Wir schreiben Sonntag, den 26.April 2015. Derbytime in the Himmelblue und auch der Himmel war blue. Das schon mal zum Wetter… Die Gastgeberinnen spielten allerdings in einem aggressiven rot. Sichtlich beeindruckt vom Farbenspiel unter der gelben Sonne und auf grünem Rasen kam es zu kunterbunten Szenen in der ESV-Abwehr. Schon nach 9 Minuten wurde die Nachlässigkeit bestraft. Folgende Versuche die im Training häufig geübten Gassen zu finden, schlugen fehl. Vielleicht musste man sie ins ockerfarbene Erdreich graben? Und so ging es mit Rückstand in die Halbzeit. Trainers Kommando: „Hört auf von den lila Wolken zu träumen, kommt mal wieder mit den Gedanken auf das Grün zurück!“ 

Prompt war mehr Schwung in der Partie, die grauen Zellen auf’s Ziel gerichtet…So konnte Resi durch eine schöne schnelle Kombination kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich erzielen. Aber damit nicht genug! Jetzt wollten die Damen alles! Und dazu musste auch jeder alle Körperteile hinhalten. So kam es, dass auch Lilli alles hinhalten musste…! Sogar ihren Kopf! Unfassbar! Aber mit geschlossenen Augen fiel das ersehnte 1:2. Aber noch war das bunte Treiben nicht zu Ende. Die roten Himmelblauen liefen im Anschluss gegen die drohende Niederlage an. Trotz guter Chancen der Hausherrinnen blieb die Weste ähnlich der ESV-Trikots weiß…

Fazit: Erst in der zweiten Halbzeit konnten sich Chancen erarbeitet werden, die letztlich zu einem Sieg reichten.

Spitznamenlektion:

Resi – Theresa Hinkel, weil ihr bestimmt oft hinterher gerufen wurde: „Resi, ich hol dich mit dem Traktor ab“

Lilli – Lilli Richter, wer braucht schon einen Spitznamen bei so einem schönen Vornamen 

Aufstellung:

Carolin Schumm – Andrea Neubert, Lisa-Marie Wetzel, Ines Haase (46. Min. Amy Haase), Luisa Gomez-Olivera– Verena Heeg (85. Min. Peggy Trautmann),Tabea Haase, Kathy Weigel, Theresa Hinkel, Lilli Richter (60. Min. Danja Fröhner/90. Min. Jennifer Wengler)– Debora Rehle

Back to top