Die Damen des ESV Thum-Herold erkämpfen sich mit einem 1:1 (0:1) – Unentschieden in der Landeshauptstadt bei der zweiten Vertretung des 1.FFC Fortuna Dresden ihren ersten Saisonpunkt.

 

Wir schreiben Sonntag, den 28.09.2014. Auf geht’s, nein, nicht zu den Wies’n, an’s schöne Elbufer zum 1.FFC Fortuna Dresden II. Der Unterschied war sofort bemerkbar: Kein Karussell, kein Bier und keine Bretz’n…Deswegen gingen die Damen, auch trotz verspäteten Anpfiffs, relativ konzentriert in die Partie. Bereits in der 9. Minute konnte die Flanke von Lilli in der Mitte keinen Abnehmer finden, aber durch das gute Nachsetzen von Litzel und Resi landete der Ball zuletzt doch im Tor. Die Konzentration schien am Anschluss allerdings unter Nahrungsmangel zu leiden, sodass die Fortunen, vor allem über hohe Bälle, ebenfalls zu guten Chancen kamen – allerdings ohne das Quäntchen Glück. Mit einer knappen 1:0 – Führung ging es in die Pause.
Nach Anpfiff erarbeiteten sich die Damen des ESV Thum-Herold gute Chancen, verpassten es allerdings die Führung auszubauen. In der Folge wurden die Gäste immer tiefer in die eigene Hälfte gedrängt. Es kam, wie es kommen musste. In der 58. Minute nutzten die Gastgeberinnen die Unordnung in der Gästeabwehr und konnten einnetzen. Anschließend erarbeiteten sich die Dresdnerinnen weitere Chance, aber auch der Lattentreffer zum Schlusspfiff änderte nichts am Ergebnis.

Fazit: Im Großen und Ganzen wäre bei guter Chancenausnutzung mehr drin gewesen, am Ende ist der erste Saisonpunkt aber glücklich.

Spitznamenlektion:

Litzel – Lisa-Marie Wetzel = Verschmelzung von Vor- und Nachnamen

Resi – Theresa Hinkel = Resi, ich hol di mit dem Traktor ab…

Lilli – Lilli Richter: Wer brauch schon nen Spitznamen bei so einem schönen Vornamen??

Aufstellung:

Tabea Haase – Kathy Weigel (80. Min. Sissy Lewerenz), Debora Rehle, Ines Haase, Maria Böhm – Lisa-Marie Wetzel (63. Min. Jana Kepstein), Frieda Richter, Theresa Hinkel, Verena Heeg (76. Min. Amy Haase), Lilli Richter (85. Min. Christina Melzer) – Andrea Neubert

 

Back to top